Endet die Inklusion um 13.00 Uhr?

Am 23. und 24.08.2019 fand der Landesausschuss des Verbands Sonderpädagogik – Landesverbands Hessen im Landhotel Waldhaus in Laubach statt.

Die gut gefüllte Tagesordnung umfasste neben den Berichten des Vorstands, der Landesreferenten sowie der Regionalverbände eine Reihe weiterer, wichtiger Themen:

  • Arbeit der Regionalverbände: Der Verband Sonderpädagogik – Landesverband Hessen gliedert sich in Regionalverbände, die sich an den Schulamtsbezirken Hessens orientieren. Leider gibt es noch nicht in allen Regionen eine aktive Regionalverbandsarbeit. Es wurde durch eine Arbeitsgruppe eine Art Starterkit zur Aufnahme der Arbeit eines Regionalverbands erstellt. Der nächste Landesausschuss am 14.02.3020 soll einem Treffen aller Interessierten für die Regionalverbandsarbeit beginnen. Sollten Sie, als Mitglied des Verbands Sonderpädagogik – Landesverbands Hessen, Interesse an der Mitarbeit in einem Regionalverband haben, informieren Sie uns gerne: vorstand@vds-hessen.com.
  • Erlass zur Diagnostik im Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung: Im Hessischen Amtsblatt 08/2019 wurde ein neuer Erlass zur Feststellung dieses Förderschwerpunktes veröffentlicht. Der Erlass wurde zum Teil kontrovers diskutiert. Der Verband Sonderpädagogik – Landesverband Hessen wird hierzu ein Positionspapier erarbeiten. Sollten Sie diesbezüglich Anregungen und Vorschläge haben, teilen Sie dies bitte dem Landesreferenten für Geistige Entwicklung mit: giese@vds-hessen.com.
  • Hauptversammlung des Verbands Sonderpädagogik am 07. – 09.11.2019 in Bad Dürkheim: Hierzu wurden Anträge erarbeitet, welche durch unseren Landesverband eingebracht werden sollen. Die Anträge des Landesverbands Hessen werden wir nach deren Fertigstellung hier veröffentlichen.
  • Endet die Inklusion um 13.00 Uhr?: Das pädagogische Hauptthema dieses Landesausschusses war die problematische Situation des Ganztages. Schülerinnen und Schüler mit einer Behinderung und solche, die von einer Behinderung bedroht sind, laufen oftmals Gefahr, zwar im Schulvormittag inklusiv beschult zu werden, am Nachmittag jedoch keine Möglichkeit zur Teilhabe an den Ganztagsangeboten zu haben. Soll Inklusion konsequent umgesetzt werden, kommt man um eine verlässliche Regelung am Nachmittag nicht herum. Hier arbeitet der Verband Sonderpädagogik – Landesverband Hessen an einer Positionierung. Sollten Sie diesbezüglich Anregungen und Vorschläge haben, teilen Sie uns dies gerne mit: vorstand@vds-hessen.com.
Endet die Inklusion um 13.00 Uhr?